Veröffentlicht am 27.06.2016 um 15:12 Uhr
von Maximilian Kemler

Maximilian Kemler

Pressemitteilungen KV Münster

FDP will neue Wege bei Ehrenamts-Würdigung

Münsters Stadtgesellschaft lebt zu einem erheblichen Teil vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. „Diesen unverzichtbaren freiwilligen Einsatz von Zeit, Wissen und Begeisterung für Menschen und Projekte sollte unsere Stadt noch stärker würdigen“, fordert Max Kemler, bei der FDP-Ratsfraktion für Themen der Bürgermitwirkung aktiv und stellv. Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen. Deshalb bringen die Freien Demokraten jetzt einen  Ratsantrag ein, in dem die Verwaltung beauftragt wird, geeignete Instrumente für eine verstärkte Anerkennung des im Ehrenamt Geleisteten vorzuschlagen.

„Es gibt zwar bereits Auszeichnungen, wie zum Beispiel die Münster-Nadel, aber angesichts der Fülle des Engagement im Sport, in der Kultur, in der Kinder- und Jugendarbeit oder aktuell bei der Unterstützung von Geflüchteten wären sicher weitere Optionen machbar“. Eine der denkbaren Möglichkeiten wäre für Kemler etwa an die Einführung der NRW-Ehrenamtskarte mit weiteren lokalen Vergünstigungen,  die durch „Bonus-Geber“ aus münsterschen Unternehmen attraktiv gestaltet werden könnte. Nach dem Vorbild anderer Städte böten sich aber auch Ehrenamts-Wettbewerbe, -Tage oder -Messen an. „Prominente Ehrenamtspaten könnten die öffentliche Würdigung und Förderung freiwilligen Engagements ebenfalls stärken“, wünscht sich Kemler kreative Vorschläge aus der Verwaltung im Sinne eines angebrachten Dankeschöns an Ehrenamtliche.